VII.239. Schriftstellerin Olga Meyer (1889-1972). Nachlass, 1889-1990 (Bestand)

Archive plan context


Identifikation

Ref. code:VII.239.
Ref. code AP:VII.239.
Title:Schriftstellerin Olga Meyer (1889-1972). Nachlass
Creation date(s):1889 - 1990
Level:Bestand
Anzahl Schachteln:6
Running meters:0.60

Kontext

Name der Provenienzstelle:Meyer, Olga
Verwaltungsgeschichte/Biographische Angaben:Olga Meyer, geb. 30.04.1889 (Olga Meier), gest. 29.01.1972 Zürich, von Zürich. Tochter des Johann Emil Meier, Briefträgers, und der Anna Barbara geb. Lüssi. Verh. 1929 David Blumenfeld, Arzt. Ausbildung am Lehrerinnenseminar, Primarlehrerin in Zürich. 1938-1945 Redaktorin der "Schweizerischen Lehrerinnenzeitung". Ihre ersten Erzählungen der Anneli-Trilogie (1919-1934) entstanden für den Schulunterricht; sie zeigen die Folgen der Industrialisierung im Tösstal aus der Sicht der kleinen Leute. Zu den bekanntesten ihrer über 30 Kinder- und Jugendbücher gehört "Der kleine Mock" (1925). Olga Meyer schrieb auch Hörspiele, u. a. eine Bearbeitung von Johanna Spyris "Heidi", und war eine beliebte Erzählerin am Radio. Ehrengaben von Stadt und Kanton Zürich und der Schweizerischen Schillerstiftung, 1945 und 1956 Schweizerischer Jugendbuchpreis.
(Franziska Meister: Meyer, Olga, in: Historisches Lexikon der Schweiz, Version vom 11.11.2008, URL:http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D12112.php)
 

Descriptors

Entries:  Frauen (Sachbegriffe\F)
  Jugend (Sachbegriffe\J)
  Literatur (Sachbegriffe\K\Kulturelles)
  Meyer, Olga (Personennamen\M)
  Aussersihl (Geografische Begriffe\A)
  Altstadt (Geografische Begriffe\A)
 

Files

Files:
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:gemäss gesetzlichen Vorgaben
 

URL for this unit of description

URL:https://amsquery.stadt-zuerich.ch/detail.aspx?ID=11629
 
Home|Login|de en fr
Online inventory of the Zurich City Archives