VIII.C.1. Tauf- und Ehenbuch Grossmünster, 1525-1600 (Dossier)

Archive plan context


Information on identification

Ref. code:VIII.C.1.
Ref. code AP:VIII.C.1.
Former reference codes:Band IA
Title:Tauf- und Ehenbuch Grossmünster
Original title:Der Eelüthen unnd getoufften Kinnden nammen, so inn der pfarr allhie Zürich zuo dem Grossen Münster yngefuert, gebenedyet unnd getoufft sind, Angefangen am 14 tag Meyens, als man zalt von Christj unnsers erlösers geburt 1525 Jaar, zwey Jaar nach angfängter Reformation unnd was domals diser Kilchen pfarrer Meister Ulrich Zwingli unnd Diaconj zu der Ee ynzefuerren unn[d] zetouffen verordnet H. Hanns Schmid unn[d] H. Niclous Länndi
Creation date(s):1525 - 1600
Level:Dossier

Dokumentspezifische Merkmale

Überlieferung:Abschrift
Dimensions W x H (cm):40.0 x 27.0 x 8.5 cm
Language:Deutsch
Latein
Schreiber:Wolf, Heinrich, Diakon (?)

Information on content and structure

Content:Übersicht:
Taufen 1526 - 1600
Ehen 1525 - 1600
Dieser Band bildet eine Abschrift (bzw. Reinschrift), bis Juni 1589 von derselben Hand. Die Einträge von 1545/46 an haben als Vorlage das Pfarrbuch VIII.C.2.
Die Tauf- und Eheeinträge von 1525 bis 1545/46 sind nur in VIII.C.1. überliefert.
Es lässt sich nicht einwandfrei eruieren, wann und in welchen Etappen die Abschrift angelegt worden ist. Wahrscheinlich hat Heinrich Wolf (1551 - 1594), von 1586 bis 1592 Diakon zum Silberschild, die Abschrift angeregt. Der Band ist zeitgenössisch nicht als Original weitergeführt worden; auch der zweite Teil bildet eine Abschrift. (Vgl. dagegen Eugen Hermann, Die Pfarrbücher der Stadt Zürich 1525 - 1875, Zürich 1916, S. 3.)
Fragmentarische Einträge von April bis November 1592
Von Dezember 1592 bis Frühjahr 1596 dürften die Einträge eines der beiden Diakone fehlen (vgl. VIII.C.2.).
Bei den Taufeinträgen ist nur der Vater des Kindes genannt.
Eheeinträge in den Rubriken am Blattrand

Inhalt:
(1) Verzeichnis der Pfarrer, Diacone und Predicanten am Grossmünster von 1531 - 1600, ausgezogen aus dem Tauf- und Ehenbuch der Kirchgemeinde Grossmünster 1525 - 1600 im Mai 1907, 3 Seiten, eingeklebt
(2) Verordnung über die Führung der Pfarrbücher vom 30. Mai 1526, Auszug aus der Reformationschronik von Heinrich Bullinger. - Vgl. Actensammlung zur Geschichte der Zürcher Reformation in den Jahren 1519 - 1533, hg. von Emil Egli, Zürich 1879, Nr. 982, S. 466. Heinrich Bullingers Reformationsgeschichte, nach dem Autographon hg. auf Veranstaltung der vaterländisch-historischen Gesellschaft in Zürich von J. J. Hottinger und H. H. Vögeli, Bd. 1, Frauenfeld 1838, Nr. 208, S. 381. Heinrich Bullinger, Chronica von der Allgemeinen Reformation samt anderen Begebenheiten, Bd. 1 [1519 - 1529], Abschrift von H. Escher, 1712, [Stadtarchiv Zürich Da 11:1], Ao. 1526 [p. 224]. - Vgl. auch Heinzpeter Stucki, Über die Anfänge der Zürcher Pfarrbücher. Datierung - Reinschrift - Vorbilder, in: Zwinglis Zürich 1484 - 1531, hg. vom Staatsarchiv Zürich, Zürich 1984, S. 49 - 59.
(3) Titelblatt
(4) Tauf- und Ehenbuch
Einträge (genaue Datierungen seit 1527):
Beginn der Taufeinträge 1526 (5 Taufen sind vor dem Datum "a festo Ioannis Baptistae" = 24. Juni 1526 eingetragen). Letzter Taufeintrag am 29. Dezember 1600
Eheeinträge vom 14. Mai 1525 bis 20. Dezember 1600
(5) Anmerkung vor dem Taufeintrag vom 24. Mai 1598: "Sequentes in novo Baptisterio baptizati sunt, coram publico coetu, horis concionibus destinatis." Vgl. Gotthard Schmid, Die Evangelisch-reformierte Landeskirche des Kantons Zürich, Zürich 1954, S. 75 - 83, bes. 78 f.
Weblinks:ePaper VIII.C.1. Tauf- und Ehenbuch Grossmünster 1525-1600

Information on related materials

Publications:Dünki, Robert: Pfarrbücher, Bürgerbücher und Genealogische Verzeichnisse im Stadtarchiv Zürich, Zürich 1995, S. 15 f.
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Nicht möglich
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL:https://amsquery.stadt-zuerich.ch/detail.aspx?ID=409307
 
Home|Login|de en fr
Online inventory of the Zurich City Archives